Ich mags natürlich bunt!    Von der Ingenieurin zur Puppenmacherin

Ingenieurin mit grünem Bauhelm auf gelbem Kran

Hallo! Wie schön, dass Du den Weg auf meine Seite gefunden hast!

 

Ich bin Susanne, 36 Jahre alt.

Aufgewachsen bin ich in Siegburg. Mittlerweile wohne ich aber mit meiner Familie

in Bergisch Gladbach, kurz vor den Toren Kölns.

 

Ich bin Mama von einem siebenjährigen Jungen und einer dreijährigen Tochter.

Die beiden haben mein Leben völlig auf den Kopf gestellt, wofür ich ihnen sehr dankbar bin. Vor der Geburt der Beiden war ich als Wirtschaftsingenieurin tätig.

Das hat mich sehr geprägt und mir sehr viel Spaß gemacht. Allerdings habe ich genau so gerne den Schreibtisch und die Sicherheitsschuhe erst gegen Windeln und Buggy, und nun gegen meinen Nähtisch und Nadel und Faden eingetauscht.

 

In meiner freien Zeit findest du mich meistens im Garten, mit der Schere oder dem Fotoapparat, oder eben an der Nähmaschine.

Wenn ich nicht zuhause bin, reise ich gerne durch Südafrika oder die Toskana. Noch viele andere Ziele stehen aber auf meiner Liste.

als Rheinländerin bin auch ich eine Frohnatur

Als ich vor ein paar Jahren meine Leidenschaft für das Nähen von Waldorfpuppen entdeckte, dachte ich nicht im Traum daran, daraus mal mehr zu machen als ein Hobby.

Noch nie zuvor war ich selbstständig, musste mich mit steuerlichen und rechtlichen Bestimmungen in diesem Bereich auseinandersetzen. Auch im Marketing hatte und habe ich noch so einiges aufzuarbeiten.

Das Einzige, was ich sofort verstand, waren die Europäische Spielzeugrichtlinie und die dazugehörige Norm, die bei der Herstellung von sicherem Spielzeug zu Grunde liegen.

Eine Menge Leidenschaft und Ehrgeiz, kombiniert mit meinem Anspruch etwas ganz Individuelles und Nachhaltiges zu erschaffen, ließ Frohnatur Puppen entstehen:

mein eigenes kleines Label für handgemachte, natürliche Puppen aus Naturmaterialien.

 

Mit Puppen, Tüll und Mädchenkram hatte ich lange nichts am Hut

Alles begann mit dem Wunsch, meiner Tochter eine Puppe zu schenken.

Es sollte so eine schöne, warme, kuschelige Puppe sein, wie es sie in unserem Waldorfkindergarten gibt. Als eine Mädchen-Mama mit Vorliebe für Handgemachtes und Selbermachen, dachte ich, ich könne es ja mal probieren. Mein Ehrgeiz war geweckt.

Und da es nicht meinem Wesen als Ingenieurin entspricht "halbe Sachen" zu machen, begann ich nach der ersten Puppe meine Arbeit zu analysieren und zu optimieren.

Daraus ist nun mit der Zeit meine Berufung entstanden.

Heute nähe ich Puppen nach meinen eigenen Schnittmustern und entwerfe auch all ihre Kleider und Accessoires passend dazu.

Meine Arbeit ist dabei geprägt von dem Gedanken etwas zu erschaffen, was in der heutigen Wegwerf-Gesellschaft Bestand hat und seinem Besitzer - also der Puppenmama oder dem Puppenpapa- ein Leben lang Freude macht.

Ich möchte mit sorgfältig ausgewählten Materialien, wie Bio- Wolle - teilweise sogar regional - und zertifizierten, schadstofffreien Stoffen mehr Nachhaltigkeit und Wertschätzung ins Kinderzimmer bringen. 

 

Mittlerweile sitzen in den verschiedensten Kinderzimmern und Kindergärten weltweit meine Puppen und erfreuen dort Klein und Groß.

Darauf bin ich sehr stolz. Und es gibt mir das Gefühl, den richtigen Weg zu gehen.

 

Ich lade dich ein, dich auf meiner Seite umzuschauen, ein bisschen herumzustöbern und Kontakt mit mir aufzunehmen.

Lass dich inspirieren und dich von meiner Leidenschaft anstecken! Hier gehts zur Puppenauswahl.

 

Deine Susanne

Melde dich zum Newsletter an!

Kontakt & Social Media


Frohnatur handgemachte Puppen

ist eine eingetragene Marke beim deutschen

Patent- und Markenamt.

Mitglied im Verein

"Wir machen Spielzeug e.V."

www.wirmachenspielzeug.de